3:2-Sieg über Heimbach-Weis! TuS gewinnt packendes Derby

Gladbach. Die Erleichterung nach dem Abpfiff war groß – denn eine schwache Spielzeit hat immerhin ein versöhnliches Ende gefunden. „Wir sind Letzter, heute scheißegal“, tönte es aus den Kehlen der Spieler in blau und gelb. Der TuS Gladbach hat das packende Duell gegen den Kontrahenten aus dem Nachbardorf gewonnen und den SSV Heimbach-Weis II mit 3:2 (1:0) geschlagen. Ein Derbysieg zum Saisonabschluss also – das Team von Spielertrainer Thorsten Kraus hat sich mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause verabschiedet.

 

Und der Sieg gegen die Reserve des SSV war völlig verdient. Auch wenn die Gladbacher im ersten Durchgang noch wenig Torgefahr ausstrahlten, waren die Blau-Gelben das aktivere Team. Das Heimteam agierte, die Gäste vom Kieselborn reagierten. Tobias Heinz im TuS-Tor erlebte einen ruhigen Nachmittag, allerdings nur eine halbe Stunde lang. Dann musste der Schlussmann nach einem Zusammenprall verletzt ausgewechselt werden und wurde durch Martin Schunkert ersetzt. Der sollte im zweiten Spielabschnitt zu einem der Derbyhelden werden. Noch vor der Pause stand aber zuerst TuS-Mittelfeldspieler Martin Schultheiß im Mittelpunkt. Der nahm einen Eckstoß von David Severin auf Höhe der Strafraumlinie volley und traf ins rechte obere Eck - ein Traumtor, das den TuS auf die Siegerstraße brachte (43. Minute). So gingen die Blau-Gelben mit einer etwas glücklichen, aber nicht unverdienten 1:0-Führung in die Kabine.

 

Nach der Pause kam der SSV besser ins Spiel und erhöhte den Druck auf das Gladbacher Tor. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergaben die Heimbacher als der Schiedsrichter auf den Strafstoßpunkt zeigte. Doch TuS-Keeper Schunkert war zur Stelle und bewahrte sein Team vor dem 1:1. In der 69. Minute war dann aber auch Schunkert machtlos: Dustin Stüber traf mit einem spektakulären Querschläger unglücklich ins eigene Netz. Danach nahm das Derby richtig Fahrt auf. Gladbach schlug keine fünf Minuten später zurück und entschied die Begegnung vom Punkt. Dank eines cleveren Rene Eimuth und eines eiskalten Thorsten Kraus. Eimuth holte zwei Strafstöße raus, Kraus schob zweimal lässig ein. 3:1 TuS! – nach 78 Minuten.

 

Die Schlussphase war geprägt von einigen Nickligkeiten, Fußball gespielt wurde nur selten. Eimuth scheiterte noch zweimal am SSV-Keeper, auf der Gegenseite fehlte den Heimbachern die nötige Durchschlagskraft vor dem TuS-Tor. Erst in der Nachspielzeit gelang der 2:3-Anschlusstreffer, danach war allerdings Schluss.

 

„Wir sind Letzter, heute scheißegal!“ Der TuS beendet eine verkorkste Saison auf dem letzten Tabellenplatz – aber auch mit einem Sieg gegen den Rivalen aus dem Nachbardorf. Und Derbysiege sind ja bekanntlich immer schön!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
TuS auf Facebook!
TuS auf Facebook!

Werde Mitglied!


 

1. Mannschaft:

 

Trainingszeiten:

 dienstags & donnerstags,

19.30 - 21.00 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

Spielplan

Alte Herren (Ü32):

 

Trainingszeiten

donnerstags,

19.30 - 21.00 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

F- Junioren

Jahrgänge 2009/2010

 

Trainingszeiten:

dienstags & donnerstags,

17:15-18:45 Uhr

 

Sportplatz Gladbach

 

Trainer Gordon Kuhn

Bambinis

Jahrgänge ab 2011 und jünger

 

Trainingszeiten:

donnerstags,

17:00 - 17:45 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

Trainer: Thomas Esch und Dennis Velten

TuS-Partner