TuS verliert auch in Niederbieber

Niederbieber. Der Turn- und Sportverein Gladbach hat auch das Auswärtsspiel beim VfL Wied Niederbieber verloren. Die 3:4 (1:2)-Niederlage ist die dritte TuS-Pleite in Folge.

Dabei sah es zu Beginn richtig gut aus. Gladbach hielt die Räume eng und attackierte früh. So hatte Mittelfeldspieler David Severin bereits nach zwei Minuten die Chance zur Führung, sein Schuss aus 16 Metern ging jedoch am Tor vorbei. Aus dem Nichts fiel dann der 0:1-Gegentreffer. Severin verlor den Ball im Mittelfeld und Niederbieber konterte stark. Aus halbrechter Position schlug der Ball im rechten oberen Eck ein – TuS-Keeper Jens Hackmann war chancenlos (10. Minute). Der TuS ließ sich durch den Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorne. Die Offensivbemühungen wurden in der Minute belohnt, als Galin Radichev nach einem schönen Zuspiel von Björn Dilthey den Ball alleine vorm Torwart ins rechte Eck schob (29.). Doch die Freude hielt nicht lange an: Quasi im Gegenzug stellten die Gastgeber aus Niederbieber den Vorsprung wieder her. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte ein VfL-Angreifer vor dem Tor einschießen (30.). Der TuS hatte noch eine Möglichkeit vor der Pause, Offensivspieler Martin Schultheiß scheiterte jedoch aus spitzem Winkel am VfL-Schlussmann.

Der zweite Durchgang war nur wenige Sekunden alt, da lag der Ball schon wieder im Gladbacher Tor. Nach dem Anstoß klärte die TuS-Defensive den Ball nicht entscheidend, der VfL-Stürmer setzte sich mit Glück im Zweikampf durch und schob alleine vor Hackmann zum 3:1 ein (47.). Der TuS war bemüht eine Antwort zu geben, die beste Möglichkeit hatte Dilthey, der einen Foulelfmeter rechts am Tor vorbei schoss. Wenig später schaffte der TuS den Anschlusstreffer: Nach einer Kombination über die rechte Seite traf Schultheiß mit einem Linksschuss ins linke untere Eck (80.). Schultheiß hatte nur wenig später sogar den 3:3-Ausgleich auf dem Fuß, sein Schuss wurde jedoch vor dem Tor abgeblockt. Durch die offensive Ausrichtung des TuS ergaben sich Kontermöglichkeiten für Niederbieber. Eine nutzen die Hausherren zur entscheidenden 4:2-Führung (82.), weitere Chancen vereitelte TuS-Keeper Hackmann. In der Nachspielzeit sorgte Severin mit einem verwandelten Foulelfmeter für den 4:3-Endstand, nachdem Tobias Altmann im Strafraum zu Fall gebracht worden war (90.).

 

Fazit: Das Spiel hat der TuS in der Defensive verloren. Nach gutem Beginn wurde Niederbieber zu viele Räume gelassen und zu wenige Zweikämpfe gewonnen. In der kommenden Woche muss der TuS seine Stabilität in der Defensive, die noch in den ersten Saisonspielen vorhanden war, wiederfinden um im Heimspiel gegen Rodenbach punkten zu können. Anstoß ist um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Gladbach.

 

Aufstellung des TuS:

Hackmann, Scheidweiler, Braun, J. Hallerbach, Th. Heinz (S. Hallerbach), Dilthey, Severin (Altmann), Gerhards (Kappelmeier), M. Schultheiß, To. Heinz (Severin), Radichev

 

Tore:

1:1 Radichev (29.), 2:3 Schultheiß (80.), 3:4 Severin (90.).

TuS auf Facebook!
TuS auf Facebook!

Werde Mitglied!


 

1. Mannschaft:

 

Trainingszeiten:

 dienstags & donnerstags,

19.30 - 21.00 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

Spielplan

Alte Herren (Ü32):

 

Trainingszeiten

donnerstags,

19.30 - 21.00 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

F- Junioren

Jahrgänge 2009/2010

 

Trainingszeiten:

dienstags & donnerstags,

17:15-18:45 Uhr

 

Sportplatz Gladbach

 

Trainer Gordon Kuhn

Bambinis

Jahrgänge ab 2011 und jünger

 

Trainingszeiten:

donnerstags,

17:00 - 17:45 Uhr

Sportplatz Gladbach

 

Trainer: Thomas Esch und Dennis Velten

TuS-Partner